Das Gadget Blog

Das Technik-Spielzeug Blog

rainbow

Archive for the ‘geek stuff’ Category

Windows 8 ist da – und das für 30 Euro

Eigentlich bin ich ein absoluter Apple Fan, aber als Techniker kann man sich der eine Milliarde Dollar Werbekampagne von Microsoft einfach nicht entziehen.

Die deutlichste Neuerung ist die Oberfläche Metro. Interaktive Kacheln zeigen alle wichtigen Informationen. Sieht meiner Meinung nach nach zu viel Bewegung aus, ist aber durchaus ein interessantes Bedienkonzept für den Privathaushalt. Im Businessbereich bleibt das abzuwarten.

Viel spannender ist aber alles was unter der Haube geändert worden ist.

Win32 wird zugunsten von WinRT abgesetzt. Dadurch kann Windows jetzt auch sämtliche Software auf ARM Prozessoren darstellen. Die Bootzeit ist erheblich verkürzt worden, das Betriebssystem läuft jetzt rein virtuell und mit Storage Pools hat Microsoft wirklich eine sehr spannende Fstplattentechnologie vorgestellt.

Golem.de hat die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst.

Fazit: Technologisch hat Microsoft einen längst überfälligen Schritt gemacht. Apple dürfte nicht zuletzt wegen Windows 8 noch schnell die gesamte Produktpalette aufgefrischt haben. Redmond vs. Cupertino. Es ist wieder spannend!

Google I/O Videos online

Google hat die große Keynote des Google I/O Events inklusive Nexus 7, Nexus Q und Google Glass online gestellt.

Vorallem bei Google Glass bleibt zu hoffen das die finale Version mehr wird als eine Kamera mit Bügeln.

Die 24 Stunden-Uhr

In 24 Stunden dreht sich die Erde einmal. Warum eigentlich nicht auch eine Uhr? Techgalarie.de war so freundlich und hat mir eine 24 Stunden Uhr zum testen geschickt.

Die Uhr unterscheidet sich erstmal nicht durch andere Wanduhren. Nagel in die Wand, Batterie in die Uhr, Uhrzeit stellen und gut.
Naja, nicht ganz. Die Uhr hat für jede Stunde des Tages eine aufgemalte Stunde. Sprich, der Stundenzeiger dreht sich lediglich einmal am Tag um die gesamte Uhr.

Führt erstmal zu verwunderten Blicken und man muss sich auch selbst daran gewöhnen, aber eine sehr lustige Idee. Irgendwie auch logisch.

Mehr dazu bei techgalerie.de

Cablox Cable Organizer – endlich Ordnung unterm Schreibtisch

Diese Idee ist so simple wie genial. Durch kleine Plastik Pins lassen sich Kabel sinnvoll unter jedem Schreibtisch verlegen und hängende Kabel haben endlich ein Ende. Dabei können die Kabel in alle Richtungen verlegt werden. Dieses “Gadget” nennt sich Cablox und kommt aus Dänemark. Der Hersteller war so freundlich und hat uns zum testen eine Packung mit zwei Cablox geschickt. Auf der Rückseite befindet sich doppeltes Klebeband mit dem sich ein Cablox am Tisch festkleben lässt.

In jeder Packung befinden sich zwei Cablox, damit sich Kabel auch an längeren Tischen sauber verlegen lassen. Durch das flexible Plastik lassen sich Kabel in allen Standardgrößen verlegen. Farblich gibt es Cablox momentan in weiss und schwarz.
Zu bekommen aktuell in Deutschland bei Conrad Electronic oder bei amazon.co.uk (Amazon Europa).

Nanodots – Spielspass mit Magneten

Next level Lego könnte man auch dazu sagen. Die Nanodots sind kleine Magnete mit denen man eigene Muster und Konstruktionen erstellen kann. Die Kugeln haften durch ihre magnetische Eigenschaft aneinander.
Im Internet kursieren mittlerweile unzählige Nanodots Bauanleitungen um spektakuläre Formen zu erzeugen.
Auch bei Youtube finden sich jede Menge wahnsinnige Nanobots Konstruktionen.
Zu bekommen in jedem Spielzeuggeschäft bei amazon.de und bei den üblichen Gadgetshops.
Preis um die 25 Euro.

Alte Platten auf CD brennen und das automatisch

Wer hat noch Platten im Keller?! Wahrscheinlich mehr Leute als jeder denkt. Vinyl wird u.a. immer noch für DJs produziert. Auch wenn sich hier der Markt in Richtung digitale DJ Controller bewegt.
Für alle die ihre alten Schätze nicht aufgeben möchten aber nun doch eine Compact Anlage im Wohnzimmer haben, bietet sich der LP2CD Player aus dem Hause ION an. CD Rohling einlegen, Platte auf den Player und Play drücken. Danach ist die Musik auf CD gebrannt. Alternativ kann das Signal per USB auch direkt auf den PC oder Mac übertragen werden.
Der Spaß ist leider nicht ganz billig. Zu bekommen z.B. bei megagadgets.de für knapp 400 €.

Opel Ampera, ein Auto für Nerds

© GM Corp.

 

Foto: © GM Corp.

Endlich mal ein futuristisch anmutender Flitzer der mit Strom fährt.
Opel bringt mit dem Ampera ein Auto das Chevrolet bereits erfolgreich in den USA unter dem Namen Chevrolet Volt verkauft. Die europäische Version steht kurz vor dem Start in Deutschland.

Was ist jetzt der Clou am Ampera?
Abgesehen vom futuristischen Design?! Der Ampera ist ein vollwertiges Elektroauto das einen Benzinmotor an Bord hat. Eine Batterieladung reicht für ca. 80 km. Danach sind die Akkus leer. Um mit dem Ampera grössere Strecken zu überwinden muss er allerdings nicht zurück an die Steckdose. Der eingebaute Generator verbrennt das Benzin und stellt so Elektrizität für den Elektromotor bereit. Es handelt sich also nicht um klassische Hybrid-Technologie. Der Motor bleibt elektrisch.
Die Hochstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Der Benzintank reicht für zusätzliche 400 km. Einfach an der nächsten Tankstelle auffüllen und weiterfahren. Elektrotechnik ohne Limitierungen in einem PKW.
Beschleunigt wird von 0 auf 100 innerhalb von 9 Sekunden. Eine vollständige Batterieladung dauert ca. 4 Stunden.

Auch im Innenraum ist alles digital elektrisch.
Von Tacho über Multimedia-Touch-Panel in der Mitte des Fahrzeugs.

Einzig der Kostenpunkt ist ein Einschnitt. Ca. 41.000 € wird der Ampera auf dem deutschen Markt kosten.
Fazit:
Ein innovatives Konzept das wirklich einen ernsthaften Marktanteil gewinnen kann. Die Verwendung des Generators macht den Ampera zum alltagstauglichen Fahrzeug ohne Limits. Das Argument, zu kurze Laufzeit, ist hiermit vom Tisch.

Weitere Informationen auf: http://www.opel-ampera.de

Nerds zum naschen


170 Gramm vom Nerd bitte! Wonka Rainbow Nerds in diesem Fall. Bunte kleine Süssigkeiten in allen erdenklichen Farben. Zu erstehen in der Lebensmittelabteilung bei Amazon in der Kategorie amerikanische Süssigkeiten.
Kostenpunkt 3,57 €.

Ein Blick in die Zukunft? Ein Tag aus Glas!

So in etwa könnte die Zukunft aussehen.



Stellt sich nur noch die Frage, wann stellt Apple das iPhone komplett aus Glas her!?

B&W Zeppelin AIR

Wir haben ja bereits den B&W Zeppelin vorgestellt. Nochmal zum Nachlesen unser Artikel über den Zeppelin.


Jetzt gibt es den Nachfolger genannt B&W Zeppelin Air S. Dieser neue Zeppelin Air beherrscht jetzt die Apple Technologie AirPlay. Näheres zu AirPlay.
Am Preis hat sich kaum etwas verändert. Angepeilter UVP sind 599 €.